Die Spielregeln der Naturwissenschaften – Experimentieren im Sachunterricht

Inhalte zielgruppengerecht zu vermitteln ist nicht leicht. Vor allem naturwissenschaftliche Phänomene kindgerecht zu erklären, kann Grundschullehrkräfte vor besondere Herausforderungen stellen. Der Darmstädter Bildungsdienstleister two4science GmbH, bestehend aus Naturwissenschaftlern, Pädagogen und Wissenschaftsjournalisten, gibt Lehrerinnen und Lehrern in verschiedenen Weiterbildungen neue Ideen und Tipps, wie sie die Inhalte spannend und kindgerecht vermitteln können.… » weiterlesen

Agenturauswahl und das Geheimnis erfolgreicher Zusammenarbeit

Am 8. November fand das 24. FORUM Kommunikation der Chemieverbände Hessen statt. Unter dem Motto „Vorher Gedanken machen – Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Agenturen“ luden HessenChemie und VCI Hessen die Kommunikatoren ihrer Mitgliedsunternehmen in die Murnaustiftung nach Wiesbaden ein, um sich über das Thema Agenturauswahl und die Erfolgsfaktoren erfolgreicher Zusammenarbeit auszutauschen.… » weiterlesen

Weiterbildung maßgeschneidert – die HessenChemie Akademie

Berufliche Weiterbildung ist längst nicht nur etwas für Berufsanfänger. Aufgrund des demografischen Wandels und der sich durch die Digitalisierung wandelnden Arbeitswelt hat die Bedeutung im Sinne von lebenslangem Lernen weiter zugenommen. Um dem wachsenden Bedarf der Unternehmen nach qualifizierter und nachhaltiger Weiterbildung gerecht zu werden, hat HessenChemie seine Angebote stetig erweitert und aktualisiert.… » weiterlesen

Mittendrin statt nur dabei – mit Virtual Reality zur Zielgruppe

Am Megatrend Digitalisierung kommt niemand vorbei. Er beschäftigt Arbeitnehmer wie Arbeitgeber gleichermaßen und wird unsere Arbeitswelt zunehmend verändern. Um die Auswirkungen der Digitalisierung in unserer Branche besser zu verstehen, Offenheit für Veränderungen zu fördern und frühzeitig Lösungen zu entwickeln, haben die Sozialpartner der chemischen Industrie  den Dialogprozess WORK@industry4.0 ins Leben gerufen.… » weiterlesen

Ausbildung in der Chemie: Konzern oder Mittelstand?

Als wäre die Überlegung hinsichtlich des richtigen Ausbildungsberufes nicht schon schwierig genug, so muss man sich als junger Mensch auch noch Gedanken machen, WO man seine Ausbildung machen möchte: traditioneller Familienbetrieb, Mittelständler oder Großkonzern? In der Regel fallen einem erst einmal die großen Konzerne ein.… » weiterlesen

Ein Plädoyer für die Ausbildung

Was machen nach der Schule? Das ist immer wieder die große Frage. Seit vielen Jahren geht der Trend zum Studium. „Lag der Anteil der Jugendlichen, die eine Berufsausbildung wählten, in den 70er-Jahren noch bei 70 Prozent eines Jahrgangs, so haben sich die Verhältnisse inzwischen nahezu umgekehrt: Heute beginnen fast 60 Prozent eines Jahrgangs ein Studium“ (Quelle: Spiegel).… » weiterlesen

Die Woche der Industrie – InfraServ Wiesbaden öffnet die Werkstore

In der Woche vom 17. September bis zum 25. September 2016 findet deutschlandweit die Woche der Industrie statt. 15 Wirtschaftsverbände und Gewerkschaften haben sich gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zu dem Bündnis „Zukunft der Industrie“ zusammengeschlossen, um gemeinsam mit teilnehmenden Industrieunternehmen für einen innovativen und nachhaltigen Industriestandort Deutschland zu werben.… » weiterlesen


Tipps aus der Redaktion – was Pressestellen beachten sollten

Während meiner Hospitanz bei der Frankfurter Rundschau erhielt ich einen Einblick in die Abläufe einer Tageszeitung. Volontäre aus Pressestellen haben dort die Möglichkeit, sechs Wochen die Arbeit in der Wirtschaftsredaktion kennenzulernen. Als Trainee in der Verbandskommunikation von HessenChemie durfte auch ich diese Möglichkeit wahrnehmen.… » weiterlesen

Ausbildung in der Chemie: vielfältig und wegweisend

Denkt man an die chemische Industrie, so denkt man zunächst an eine Laborsituation, Erlenmeyerkolben oder den einstigen Chemieunterricht. Dabei ist die Branche als forschungsintensive Hightech-Branche mit wegweisenden Produkten vielfältig, modern und zudem – da viele Chemie-, Pharma- und Kunststoffunternehmen tarifgebunden sind – auch sehr attraktiv hinsichtlich Verdienst, Altersvorsorge, Weiterbildung u.v.m.… » weiterlesen