Intelligente Kombination: der Dokumentengenerator

Arbeitsvertrag, Antrag auf Elternzeit oder Dienstwagenüberlassungsvertrag – zahlreiche Dokumente benötigen Unternehmen immer wieder neu. Viele Bausteine wiederholen sich, andere Inhalte müssen individuell angepasst werden. Mit intelligenter digitaler Unterstützung geht das deutlich einfacher. Die Chemie-Arbeitgeberverbände haben deshalb einen Dokumentengenerator entwickelt. Das Online-Tool lässt sich intuitiv bedienen und liefert dabei fundierte Resultate: Durch eine sinnvolle Zusammenstellung von Textbausteinen hilft er bei der Erstellung unterschiedlichster Dokumente und leistet so eine wichtige Vorarbeit für eine fachliche Rechtsberatung durch die Verbandsjuristen von HessenChemie.… » weiterlesen

Praxishilfe Arbeitsrecht: Schnelle Hilfe für die tägliche Arbeit

Nicht erst anrufen oder mailen, sondern direkt herunterladen: Mit den Praxishilfen Arbeitsrecht bietet HessenChemie den Personalern aus den Mitgliedsunternehmen rasche und unkomplizierte Unterstützung. In unserem Blogbeitrag vom 23. September haben wir bereits von unserem digitalen Beratungsansatz, den wir seit dem vergangenen Jahr Schritt für Schritt umsetzen, berichtet.… » weiterlesen

Persönliche Beratung und digitale Services für eine moderne Personalarbeit

Seinen digitalen Beratungsansatz hat HessenChemie bereits im vergangenen Jahr konsequent ausgebaut: Durch die Kombination von Online- und persönlichen Angeboten bietet der Verband arbeitsrechtliche Beratung auf höchstem Niveau. Eine sinnvolle Strategie, nicht nur in Coronazeiten. Legal Technology – kurz: Legal Tech – ist aus einer zeitgemäßen Rechtsberatung nicht mehr wegzudenken: Durch intelligente Software lassen sich so zum Beispiel arbeitsrechtliche Dokumente aus Textbausteinen generieren.… » weiterlesen

Berufsschulen: Auszubildende vermissen schnelles Internet und moderne Lernbedingungen

Bereits seit Längerem setzt sich HessenChemie für eine Aufwertung der dualen Ausbildung ein. Neben klassischer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden hierzu immer wieder Gespräche mit Politikern statt. Zudem investiert der Verband in die Lehrerfortbildung und ist mit eigenen Veranstaltungen und einem Schülerwettbewerb am Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT beteiligt.… » weiterlesen

In der Coronapandemie erkennen wir, was plötzlich alles geht

Wie sehen die Geschäftsmodelle von morgen aus? Welche Chancen und Herausforderungen bringt die digitale Transformation im internationalen Wettbewerb? Wie lassen sich Veränderungen aufgrund der Demografie bewältigen und in eine moderne Arbeitswelt einbetten? Viele Fragen, zu denen die Aufgabe, Klimaziele mit Wachstum und Wohlstand zu verbinden, hinzukommt.… » weiterlesen

Mittelstand in Szene gesetzt

Mit dem Begriff Mittelstand sind in der Regel kleine und mittlere Unternehmen gemeint, die bestimmte Grenzwerte bezüglich Umsatz, Beschäftigtenzahl oder Bilanzsumme nicht überschreiten. Es gibt jedoch keine allgemeingültige Definition des Begriffs. Immerhin drei Viertel der Mitgliedsunternehmen von HessenChemie haben weniger als 500 Mitarbeiter und erfüllen damit ein häufig herangezogenes Kriterium.… » weiterlesen

Videos auf allen Kanälen

Bewegtbildkommunikation planen und umsetzen Aktuelle Zahlen der jüngsten ARD/ZDF-Onlinestudie belegen die in den vergangenen Jahren stetig zunehmende Nutzung von Videoinhalten, nicht nur bei jüngeren Zielgruppen. Ein gesellschaftlicher Trend, der Kommunikationsverantwortliche überzeugt und den Ruf nach mehr Bewegtbildinhalten in der Unternehmenskommunikation lauter werden lässt.… » weiterlesen

#HESSENbildung.digital: hessisches Pilotprojekt stärkt die Digitalisierung in der dualen Ausbildung

Digitales Know-how wird in der Ausbildung immer wichtiger. Denn durch den technischen Fortschritt verändert sich nicht nur die Art und Weise, wie Auszubildende lernen, sondern auch das fachliche Wissen und die Kompetenzen, die im Job zukünftig notwendig sind. So greift ein Elektroniker heutzutage im Berufsalltag genauso oft zum iPad wie zum Lötkolben.… » weiterlesen

Ausbildung in Zeiten von Corona

am Beispiel des Bildungszentrums von InfraServ Wiesbaden Ein Interview mit Ausbildungsleiter Bodo Wünsch. Dipl.-Staatswissenschaftler Bodo Wünsch (53), leitet seit 2018 das InfraServ Wiesbaden Bildungszentrum, das aktuell ca. 300 junge Menschen in zwanzig IHK-Industrieberufen ausbildet.Nach seiner Zeit als Offizier der Bundeswehr arbeitete Wünsch als Unternehmensberater, danach war er Programmdirektor an der privaten Zeppelin Universität, zuletzt Bildungsmanager in einer EU-Organisation im Energiesektor.… » weiterlesen

Unterstützung in Zeiten der Krise – Ein Blick auf den Beitrag der chemisch-pharmazeutischen Industrie

Das Coronavirus stellt unsere Gesellschaft, die politischen Entscheidungsträger und Unternehmen derzeit vor eine Vielzahl an Herausforderungen. Kurzarbeit, wegbrechende Auftragslagen und die Ungewissheit, wie lange die Pandemie andauern wird und wie diese zu bewältigen ist, bestimmen das Bild. Was in Zeiten der Krise jedoch Mut macht, ist das breite gesellschaftliche Engagement, das uns zusammenhält.… » weiterlesen