Azubi-Reporter suchen engagierte Kolleginnen und Kollegen

24. Azubi-Wettbewerb des Arbeitgeberverbands HessenChemie

Blickte man am vergangenen Donnerstag über den Neroberg, hätte man den Eindruck gewinnen können, es werde geheiratet. Denn rote und lilafarbene Herzluftballons sowie ein weißer Pavillon zierten den Wiesbadener Hausberg. Doch weit gefehlt! Es wurden vielmehr die Siegerinnen und Sieger des 24. Azubi-Wettbewerbs des Arbeitgeberverbands HessenChemie Open Air und bei bestem Wetter ausgezeichnet!

Unter dem Motto „Menschen mit Herz – Azubi-Reporter machen Engagement sichtbar“ waren Auszubildende, dual Studierende und Teilnehmende aus Förderprogrammen aus 310 Mitgliedsunternehmen dazu aufgerufen, von Kolleginnen und Kollegen zu berichten, die sich innerhalb oder außerhalb des Unternehmens ehrenamtlich engagieren.

Preisverleihung auf dem Wiesbadener Neroberg. Moderator Tobias Radloff (HitRadio FFH & RTL Hessen) im Interview mit CSL Behring.

100 Auszubildende in 23 Teams waren diesem Aufruf gefolgt und berichteten in Videos, Podcasts, Zeitungsartikeln sowie in Form von Porträtbildern und Skulpturen von ihren Menschen mit Herz. Die Jury war vom ehrenamtlichen Engagement in den Mitgliedsunternehmen mehr als beeindruckt.

„Ich bin begeistert, wie viele Kolleginnen und Kollegen sich in unseren Unternehmen in ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren. Für diesen Einsatz gebührt allen ‚Menschen mit Herz‘ ein herzliches Dankeschön.“

Juryvorsitzender und Geschäftsführer von Provadis Dr. Udo Lemke

Das Wettbewerbsmotto war gänzlich neu, denn in den vergangenen 23 Wettbewerbsrunden wurde stets ein Bezug zur Branche hergestellt.

„Mit dem Wettbewerbsmotto ‚Menschen mit Herz‘ wollten wir nach zwei Jahren der Pandemie ein Zeichen für menschliches Miteinander setzen und dazu beitragen, ehrenamtliches Engagement in den Mitgliedsunternehmen zu stärken und den kollegialen Austausch zu fördern.“

Jürgen Funk, Geschäftsführer von HessenChemie

Die Auswahl der Gewinnenden fiel der Jury nicht leicht, denn wie bewertet man ehrenamtliches Engagement? Daher war auch nicht die „Art“ des Engagements, sondern die Qualität des Nachrichtenbeitrags ausschlaggebend für die finale Bewertung.

Die Gewinner im Überblick:


1. Platz: CSL Behring GmbH

Den ersten Preis konnten die Auszubildenden von CSL Behring erzielen. Mit ihrem Beitrag über Labormanager Torsten Wüst, der sich ehrenamtlich beim Technischen Hilfswerk in Schwalmstadt engagiert, vermittelten sie einen umfassenden Einblick in die Aufgaben des THW und haben ihre Aufgabe als Azubi-Reporter optimal umgesetzt!


2. Platz: HEWI Heinrich Wilke GmbH

Jessica Henke von HEWI engagiert sich seit 2018 ehrenamtlich bei der Gesellschaft zur Rettung der Delfine. In einem Porträt mit sehr ausführlichem Beschreibungstext haben die Azubis von HEWI ihr Engagement im Delfinschutz anschaulich dargestellt.


3. Platz: Merck KGaA

Tatü, Tataa, die Feuerwehr ist da! Im Brandfall für die meisten Menschen eine Selbstverständlichkeit, denn Vielen ist nicht bewusst, dass neben dem Hauptamt Menschen freiwillig bei der Feuerwehr helfen; so auch Johanna Koch, kaufmännische Auszubildende bei Merck. Geht ihr Melder, springt sie sofort auf und fährt schnellstmöglich in die Leitstelle, um im Brandfall zu helfen. Bei ihrem ehrenamtlichen Engagement wird sie von ihrem Ausbildungsunternehmen Merck voll unterstützt.


4. Platz: ContiTech Techno-Chemie GmbH

Der „Hut“ ist sein Markenzeichen. Klaus-Peter Knopf, seit über 30 Jahren bei ContiTech Techno-Chemie beschäftigt, nimmt ihn auch bei der Arbeit nicht ab. So war er für das Azubi-Team, das ihn aufgrund seines Ehrenamts in der Nachbarschaftshilfe porträtierte, in der Werkhalle 8 leicht zu finden. Bei der Nachbarschaftshilfe in Friedberg unterstützt er andere durch handwerkliche Dienstleistungen und packt an „wo Not am Mann ist“. Ein tolles Engagement, das durch die Azubis von ContiTech in einem Zeitungartikel festgehalten wurde.


5. Platz: Biotest AG

Nachdem er in seiner Kindheit von der Feuerwehr gerettet wurde, trat Julian Martin selbst der freiwilligen Feuerwehr bei und engagiert sich bis heute in der Feuerwache in Dreieich. Die Dankbarkeit der Betroffenen und die abwechslungsreichen Einsätze bestärken den Chemielaboranten in Ausbildung bei Biotest in seinem Engagement. Die Tätigkeit bei der Feuerwehr sei ein toller Ausgleich zu seiner Labortätigkeit, die das Azubi-Team von Biotest in einem gelungenen Video veranschaulicht hat.


Sonderpreis für ein besonderes Engagement

Stellvertretend für alle Menschen, die sich nach der Flutkatastrophe im Ahrtal engagierten, erhält Stephan Kutscher von der Allnex Germany GmbH den Sonderpreis für ein besonderes Engagement. Mit seinem Einsatz im Flutgebiet unterstützte er Menschen, die alles verloren haben und ihre Existenz von Grund auf neu aufbauen müssen. Einen herzlichen Dank an alle Freiwilligen, die sich schnell und pragmatisch genau dort engagierten, wo helfende Hände benötigt wurden. HessenChemie möchte dieses Zeichen der gemeinschaftlichen Empathie würdigen und zeichnet Herrn Kutscher daher mit dem Sonderpreis des Azubi-Wettbewerbs 2022 aus. Der Gewinn in Höhe von 1.000 Euro kommt den Menschen im Ahrtal zugute.

Alle Wettbewerbsbeiträge finden Sie auf www.hessenchemie.de/menschenmitherz. Viel Spaß beim Stöbern!