#Brexit im Mittelpunkt des 15. Steuerkreis Europa

Vertreter von Mitgliedsunternehmen, den Hessischen Wirtschafts- und Arbeitsministerien, dem BAVC sowie der Hessischen Landesvertretung Brüssel tauschen sich zu aktuellen EU-Themen aus

Brexit, Europawahl, betriebliche Altersvorsorge, Nachhaltigkeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, das waren die Themen im Steuerkreis Europa am 28. Februar 2019.  Hierzu tauschten sich auf Einladung von HessenChemie Vertreter des Verbandes mit Mitgliedsunternehmen, dem Hessischen Wirtschafts- und Arbeitsministerium, dem Bundesarbeitgeberverband Chemie sowie der Hessischen Landesvertretung Brüssel aus. Im Fokus stand dabei der Austritt Großbritanniens aus der EU. Die Leiterin der Stabsstelle Brexit in der Hessischen Staatskanzlei, Yasmine Schritt, erläuterte zusammen mit Bernd Kistner vom Hessischen Wirtschaftsministerium, wie eng das Land Hessen und seine Wirtschaft mit Großbritannien verflochten sind. Rund 11.000 britische Staatsbürger lebten derzeit in Hessen. Für die hessische Wirtschaft sei das Vereinigte Königreich der viertwichtigste Handelspartner: 2018 hätte der Export  4,3 Milliarden Euro, der Import rund 5 Milliarden Euro betragen. Bis heute seien die genauen Umstände, wie der Brexit ablaufen werde, völlig offen. Zugleich biete die Hessische Landesregierung mit einer eigenen Brexit-Arbeitsstruktur ressortübergreifend umfassende Informationen und Beratungen für Wirtschaft und Bürger an (mehr dazu…). Mit dem Hessischen Brexit-Übergangsgesetz vom 26. Februar 2019 hätte Hessen zudem Rechtssicherheit für die Übergangszeit des Austritts geschaffen.

Joachim Schwind als Leiter des Steuerkreis‘ Europa verabschiedet

HessenChemie-Geschäftsführer Jürgen Funk verabschiedet Joachim Schwind

Zum Ende des Austauschs verabschiedeten die Teilnehmer Joachim Schwind als langjährigen Leiter des Steuerkreis‘ Europa und dankten ihm für sein langjähriges Engagement. Schwind gründete den Steuerkreis im Jahr 2011 angesichts der zunehmenden EU-weiten Regulierungen in der Arbeits- und Sozialpolitik, insbesondere hinsichtlich der betrieblichen Altersversorgung. „Die sozialpolitischen Themen sind heute ähnlich wie vor neun Jahren. Herr Schwinds Initiative für einen Steuerkreis Europa war und ist daher zentral für einen direkten Austausch zwischen HessenChemie, seinen Mitgliedsunternehmen und der Hessischen Landesregierung“, so HessenChemie-Geschäftsführer Jürgen Funk: Der 16. Steuerkreis Europa findet am 12. September 2019 statt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Das politische Brüssel erlebbar machen

 


Was tun gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Europa?

Europa-Dialog_HessenChemie_smallDiesen Montag führten wir vom Arbeitgeberverband HessenChemie zum achten Mal den „Europa-Dialog“ durch, und doch war es eine Premiere. Denn erstmals war die Veranstaltung öffentlich und erstmals waren hauptsächlich junge Menschen eingeladen, denn die standen an dem Tag im Mittelpunkt. Das Thema: Jugendarbeitslosigkeit in Europa. Und sie kamen zahlreich nach Wiesbaden: Schüler, Auszubildende und junge Arbeitnehmer stellten die große Mehrheit der rund 100 Besucher dar. Weiterlesen