Ausbildung – hot or not? ElVis Ausbildungsfinder unterstützt bei der Suche nach dem passenden Beruf

Was tun nach der Schule? Diese Frage stellen sich viele Schüler, sobald das Abschlussjahr näher rückt. Doch wie kommt man zu einer Entscheidung, wenn man sich alles oder nichts so richtig vorstellen kann? Und welche Berufe gibt es überhaupt im eigenen Interessengebiet?

Bei diesen schwierigen aber notwendigen Fragen hilft die Kampagne Elementare Vielfalt der Chemie-Arbeitgeber mit dem Ausbildungsfinder für Smartphones. Schüler können hier anhand einfacher Entscheidungsfragen wie „Physik? Technik? Da komm ich mit klar!“ oder „Organisieren? Total mein Ding!“ anhand des Tinder-Prinzips Zustimmung oder Ablehnung ausdrücken.

In vier Schritten zum Traumberuf

Im ersten Schritt werden durch den Schüler 23 dieser Aussagen anhand der eigenen Vorlieben und Interessen bewertet und ein prozentuales Interessendiagramm (naturwissenschaftlich, kaufmännisch etc.) erstellt. Anschließend erhalten Schüler mehrere Vorschläge für eine passende Berufsausbildung, die in der Chemie- und Pharmabranche absolviert werden kann. Das Spektrum umfasst dabei über 50 verschiedene Ausbildungsberufe und reicht vom klassischen Chemikanten oder Chemielaboranten bis hin zu Gastronomie, IT und Medien.

Hat der Schüler seine Berufsvorschläge erhalten, kann er sein Testergebnis per Whatsapp oder Facebook an Freunde weiterleiten und diese zur Einschätzung seiner Person auffordern.

Freunde, Eltern oder Verwandte bewerten den Schüler dann ebenfalls anhand der 23 Aussagen, wodurch die Fremdeinschätzung beim Vorschlag des Berufbildes berücksichtigt wird.

Anschließend senden die Bezugspersonen dem Schüler ihre Berufsvorschläge zurück, sodass diese mit der eigenen Einschätzung verglichen werden können. Klingt ein Berufsvorschlag interessant, erhält der Schüler auf www.elementare-vielfalt.de umgehend weitere Informationen zum Ausbildungsberuf. So können Videos zu den typischen Tätigkeiten im vorgeschlagenen Berufsbild angesehen und freie Ausbildungsstellen und Unternehmen in der Region gesucht werden.

Hier gehts zum Ausbildungsfinder.

Chantal Kirschner

Chantal Kirschner

Chantal Kirschner ist seit Oktober 2018 Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Arbeitgeberverband HessenChemie. Sie studierte im Bachelor Publizistik und Wirtschaftswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz und schloss dort mit dem Master Unternehmenskommunikation ab. Während ihres Studiums war sie als Werkstudentin bei der JOBLINGE gAG FrankfurtRheinMain tätig.

Alle Beiträge von Chantal Kirschner

Verpassen Sie keine Blogbeiträge!

Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

Aktuelle Tweets

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen