Neuer Service: Praxishilfen im Arbeitsrecht

Die Arbeit der Personaler ist stark von gesetzlichen Regelungen und Vorschriften bestimmt: vom Arbeitsvertrag über Entgeltfortzahlung, Vorschriften aus dem Betriebsverfassungsgesetz bis zum Datenschutz oder die Beendigung von Arbeitsverträgen. Um die Personalabteilungen unserer Mitgliedsunternehmen in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen, bietet HessenChemie seit Juni diesen Jahres im Mitgliederbereich auf www.hessenchemie.de die „Praxishilfen Arbeitsrecht“.

Was sind die Praxishilfen Arbeitsrecht?

In der neuen Rubrik stehen ab sofort Muster und Erläuterungen aus dem Alltag der Personalabteilungen wie beispielsweise Anhörungen zu personellen Einzelmaßnahmen nach § 99 BetrVG oder § 102 BetrVG, Muster zur Elternzeit, zum Datenschutz u.v.m. als Download zur Verfügung. Diese stellen eine schnelle und leicht umsetzbare Hilfe dar, die die Personalabteilungen bei der täglichen Arbeit unterstützen sollen und einen ersten Einstieg in alltägliche Probleme bieten.

Warum machen wir das?

Die Praxishilfen sind der erste Schritt in Richtung des neuen digitalen Beratungsansatzes von HessenChemie. Damit wollen wir die Personalabteilung im täglichen Klein-Klein entlasten und so Freiräume für andere Aufgaben schaffen. Das neue Angebot ersetzt nicht die persönliche Beratung, vielmehr wollen wir ein benutzerfreundliches Beratungsangebot schaffen, mit dem jede/r arbeitsrechtliche Dokumente soweit vorbereiten kann, dass nur noch ein finaler Check durch HessenChemie erforderlich ist. Das verkürzt die Responsezeiten unserer Juristen und entlastet vor allem die Personaler unserer Mitgliedsunternehmen.

3-Sprung in die Zukunft

Wo wollen wir hin?

Im nächsten Schritt stellen wir mithilfe des Dokumentengenerators modular aufgebaute Muster digital zur Verfügung. Der Generator hilft bei der Erstellung von Standarddokumenten wie beispielsweise Arbeitsverträgen, Abmahnungen oder Fortbildungsverträgen. So stehen stets aktuelle Versionen zur Verfügung.

Mit der dritten und letzten Ausbaustufe soll ein integriertes Rechtsportal der Chemie-Arbeitgeber entstehen. Dieses bietet den Mitarbeitern der Personalabteilungen einen ersten Einstieg in die Problemlösungen und Antworten zu typischen Situationen aus dem Alltag auf 24/7-Basis. Damit möchten wir zum einen Berührungsängste zum Arbeitsrecht abbauen und ein Problembewusstsein wecken und zum anderen die Hemmschwelle senken, den persönlichen Kontakt zu den Referentinnen und Referenten von HessenChemie zu suchen.

Die Autorin

Christina Reifelsberger (LL.M.) ist Rechtsanwältin/Syndikusrechtsanwältin und seit 2015 im Bereich Arbeits- und Sozialrecht bei HessenChemie tätig. Zuvor war sie 15 Jahre in der Beratung und Prozessvertretung von in- und ausländischen mittelständischen Unternehmen und Arbeitnehmern im Arbeits- und Sozialrecht verantwortlich. Ihre Kernkompetenzen sind die Beratung in allen individual- und kollektivrechtlichen Fragen des Arbeitsrechts, die Prozessvertretung vor den Arbeits- und Landesarbeitsgerichten sowie die Beratung im Sozialversicherungsrecht.

Veröffentlicht in HessenChemie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*