Kommunikatoren, Journalisten und TV – ein spannender Tag beim ZDF

Fernsehauftritte stellen besonders hohe Anforderungen an die Kommunikatoren und Geschäftsführer von Unternehmen. Durch die Kombination der Bild- und Tonaufnahme ist nicht nur ausschlaggebend, was gesagt wird, sondern vor allem wie es gesagt wird. Das schließt zum einen die Sprechweise, zum anderen aber auch Gestik und Körperhaltung mit ein. Werden diese Aufnahmen außerdem noch live ausgestrahlt, erhöht das den Druck, auf Anhieb alles perfekt zu machen. Denn einen zweiten Versuch gibt es nicht.

Genau darum ging es am 30.11.2015 beim 22. FORUM Kommunikation zu dem Thema „Ihr Unternehmen im Fernsehen – wie Sie die Herausforderung meistern.“

Dafür waren HessenChemie, der VCI Hessen und 70 weitere Teilnehmer ihrer Mitgliedsunternehmen zu Gast beim ZDF in Mainz. Sie lernten dort in verschiedenen Vorträgen und Workshops unter anderem, worauf es den Journalisten eines Fernsehbeitrags ankommt, wie man sich oder seinen Chef auf ein Interview vorbereiten kann und welche Aspekte man in diesem Zusammenhang bei der Krisenkommunikation beachten sollte.

Die Begrüßung und Einleitung übernahm Michael Hoffmann von Evonik Industries und Sprecher des FORUM Kommunikation, gefolgt von verschiedenen Referenten. Sina Mainitz, Moderatorin der ZDF Börsen-Finanzdirektion, beschrieb die Erstellung eines Fernsehbeitrags von der Themen- und Interviewpartner-Findung bis hin zur Ausstrahlung, damit sich die Teilnehmer bestmöglich in den Journalisten hinein versetzen können, der ihnen bei einem Interview gegenüber steht,. Anschließend folgten Vorträge von Stefan Ackermann, Leiter der Unternehmenskommunikation von RWE Deutschland und ehemaliger Moderator beim ZDF, sowie von Dr. Hans-Georg Klose, dem Geschäftsführer der Kommunikationsberatung Klose-Kom. Am Nachmittag ging es weiter mit den Workshops von Helen Wild, Moderatorin beim ZDF und Medien-Coach, über Tipps und Tricks für den Auftritt vor der Kamera und einem Einblick darin, was sich das Fernsehen eigentlich von dem Pressesprecher erhofft. Unterstützt wurde sie dabei von dem ZDF-Moderator Tim Niedernolte, der verschiedene Interviewsituationen mit freiwilligen Teilnehmern probte.

Zum Abschluss konnten alle Teilnehmer bei der Führung durch das ZDF-Gelände einen Blick hinter die Kulissen wagen. Vielleicht sehen sie einen zukünftigen Fernsehauftritt nun nicht mehr nur als Herausforderung, sondern auch als Chance, ihre Botschaften einem großen Publikum authentisch herüberzubringen. Ich habe bei dem Besuch meines ersten FORUM Kommunikation auf jeden Fall sehr viel mitgenommen und hatte besonders großen Spaß bei den Übungen zur Körperhaltung und der Findung der entspannten, eigenen Sprechstimme – denn diese ist in der Regel viel tiefer als man selbst glaubt! J

Giulia Bachmann, Trainee HessenChemie

Giulia Bachmann, Trainee HessenChemie

Giulia Bachmann, B.A., hat Media Management an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden studiert und ist seit August 2015 Trainee der Verbandskommunikation beim Arbeitgeberverband HessenChemie. Sie unterstützt dort die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Online-Redaktion und wirkt bei der Planung und Organisation von Veranstaltungen mit.

 

 

Veröffentlicht in HessenChemie
Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*