Nachklapp: Praktikum ganz groß – SCHULEWIRTSCHAFT zeichnet die besten Praktikumsberichte aus

Kurz vor den Sommerferien wurde es noch einmal spannend: Im Wiesbadener Kino Cineplex Thalia fand die Preisverleihung des Schülerwettbewerbs „Der Beste Praktikumsbericht 2018/2019“ statt. Die Schülerinnen und Schüler nahmen gemeinsam mit  ihren Begleitungen, Eltern, Freunden und Lehrern an der Siegerehrung teil und strömten zur Verleihung in den Kinosaal.

Gut ausgestattet mit den Infobeuteln „Zukunft in der Tasche“ begrüßte Tobias Radloff, bekannt vom Hit Radio FFH, die gespannte Menge und eröffnete die 12. Preisverleihung des regionalen Schülerwettbewerbs. Gleich zu Beginn durfte sich die Feldbergschule in Idstein freuen, so belegten ihre Schüler gleich zwei Plätze der Kategorie Förderschule. Zum ersten Platz der jeweiligen Kategorie durfte man außerdem zweimal der Aartalschule, der Kellerskopfschule Naurod sowie der Wilhelm-Heinrich-von-Rhiel-Schule gratulieren.  


Die 18 Gewinner in fünf Kategorien können stolz auf sich sein: Sie haben die besten Berichtshefte der insgesamt 63 eingereichten Arbeiten aus 25 Schulen verfasst und ihre jeweiligen Praktika entsprechend der inhaltlichen und formalen Vorgaben bestmöglich dokumentiert. Zusätzlich durften sie sich über Urkunden und Gutscheine freuen, die für die überduchschnittlich guten Leistungen ausgegeben wurden. Diese wurden vom Arbeitgeberverband HessenChemie gestiftet. Begeistert waren auch Matthias Rust, Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT, Holger Weidmann von der Krautzberger GmbH und Jürgen Funk, SCHULEWIRTSCHAFT Wiesbaden-Rheingau-Taunus, welche die Auszeichnungen an die strahlenden Gewinner übergaben und zum Einzug in die nächste Runde, dem hessenweiten Landesentscheid, gratulierten.

Praktika auch nach der Schule sinnvoll

Wer von Praktika nicht genug bekommen konnte, ließ sich von den drei Gründern der Praktikumsjahr GbR inspirieren. So berichteten Malte Bürger, Johannes Feik und Jan Herold Müller während ihres Vortrags über ihr Startup „Praktikumsjahr“. Dieses stellt Schulabsolventen nach dem Abschluss ein ganzes Jahr voller Praktika zusammen, um Schülern möglichst viele Einblicke in unterschiedliche Berufe zu ermöglichen und so bei der Berufswahl zu unterstützen. Mit dieser Geschäftsidee wurde die Praktikumsjahr GbR mit dem hessischen Gründerpreis ausgezeichnet. Im Anschluss an die Verleihung lud der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT die Schüler und ihre Begleitungen bei Popcorn und Softdrink noch zu einem Kinofilm ein.

Der „Beste Praktikumsbericht“ hat beim Arbeitgeberverband HessenChemie Tradition. So übernimmt er als regionale Geschäftsstelle der Vereinigung hessischer Unternehmerverbände (VhU) die Betreuung des Projektes SCHULEWIRTSCHAFT auf regionaler Ebene und organisiert in diesem Rahmen jährlich den Regionalentscheid des Schülerwettbewerbs. Im Jahr 2019 ist HessenChemie zusätzlich für die Organisation des Hessenentscheids verantwortlich und lädt die Hessensieger am 21. August 2019 zur Preisverleihung ins Bildungshaus der hessichen Wirtschaft in Bad Nauheim ein.

Veröffentlicht in HessenChemie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*