Weiterbildungsangebot für ausbildende Fachkräfte

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat in dem bisher einmaligen bundesweiten Innovationswettbewerb InnoVET“ 17 neue Exzellenzcluster ausgewählt, die den Auftrag haben, in den nächsten vier Jahren einen wesentlichen Beitrag dazu zu liefern, die berufliche Aus- und Weiterbildung attraktiv und zukunftsfest zu machen.

Unser Mitgliedsunternehmen Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH gehört mit dem Projekt „Bedarfsorientierte Bildungswege in der Chemie“ – kurz: BBChemie – zu den ausgewählten Projektträgern.

BBChemie besteht aus drei gleichgewichtigen Teilprojekten (siehe unten), die von 20 Kooperationspartnern – zu denen auch die Chemie-Sozialpartner BAVC und IG BCE zählen – begleitet werden. Die technische Universität Dortmund wird als wissenschaftliche Begleitung das Projektvorhaben evaluieren.

Ein Vorhaben von BBChemie besteht darin, ein Weiterbildungsprogramm für ausbildende Fachkräfte – intern auch Ausbildungsbeauftragte genannt – zu entwickeln und den Mitgliedsunternehmen anzubieten. „Wir haben uns bereit erklärt, als ‚Pilotverband‘ zu fungieren und können dadurch unseren Mitgliedsunternehmen ein besonderes Veranstaltungsangebot machen“, freut sich HessenChemie-Hauptgeschäftsführer Dirk Meyer.

Drei Nutzenaspekte

Die Seminare für ausbildende Fachkräfte tragen dazu bei, die Ausbildungsqualität in den Unternehmen zu steigern. Die Teilnahme soll für die Ausbildungsbeauftragten auch eine Wertschätzung ihrer Arbeit darstellen und helfen, arbeitspädagogische Kompetenzen aufzubauen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem situativ angemessenen Umgang mit unterschiedlichen Lerntypen. Das kommt auch den Auszubildenden zugute, denn durch eine bedarfsorientierte und individuelle Betreuung können sie größtmögliche Handlungskompetenz in ihrer praktischen Ausbildung erwerben.

Mit dem Seminarprogramm sprechen wir ganz gezielt die Mitarbeiter an, die dezentral am Lernort Praxis dafür sorgen, dass die Auszubildenden in die Arbeitsprozesse integriert werden. Die ausbildenden Fachkräfte sind wichtige Stabilisierungsfaktoren in der beruflichen Bildung. Sie benötigen arbeitspädagogisches Handwerkszeug, um ihr ehrenamtliches Engagement professionell in einem immer schwieriger werdenden Arbeitsumfeld mit unterschiedlichen Lerntypen ausüben zu können.

Das Programm ist in Kompetenzcluster unterteilt und wird zielgruppenorientiert von spezialisierten Trainern durchgeführt. Idealerweise durchlaufen die Teilnehmer das gesamte Programm, denn sie können sowohl neue Kompetenzen aufbauen als auch andere durch Erfahrungsaustausch bereichern. Gleichwohl ist auch die Einzelbelegung von Trainings möglich.

Lesen Sie auch…

Veröffentlicht in HessenChemie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*