Zweite Karrieren und multiple Jobs – Interview zur Zukunft der Arbeit

Iältere Frau an Notebook (fotalia)mmer mehr Menschen verbringen in den Industrienationen 20 bis 30 Jahre Ihres Lebens im Ruhestand. Wie wirkt sich das auf die zukünftige Arbeitswelt aus? Ihre Gedanken zu dieser Fragestellung tauschten Christian Werner, Head of Strategic Workforce Planning bei der Allianz SE, Yves Barou, Vorstandsvorsitzender des führenden französischen Unternehmens für Erwachsenenbildung AFPA sowie Richard Fiesta, Direktor bei der Allianz amerikanischer Ruheständler im Interview mit dem Magazin Project M, einem internationalen Wissens- und Zukunftsmagazin aus.

Yves Barou erläutert die in Frankreich ähnlich wie in Deutschland lange gelebte Praxis  des Vorruhestands und stellt fest, dass es schwer aber unabdingbar ist, sich von dieser Tradition auch mental zu verabschieden. Richard  Fiesta sieht in den USA den Trend zu mehr Telearbeit und einer Vielzahl parallel ausgeübter Jobs. Dies wird sich auch bei den künftigen US-Ruheständlern so darstellen. Interessant ist hier, dass die prozentual niedrigste Arbeitslosenrate in den USA bei den über 55jährigen liegt. Christian Werner zeigt im Interview auf, dass das Management verschiedener Generationen im Unternehmen für HR-Abteilungen eine neue und zugleich erfolgsentscheidende Herausforderung darstellt.

Einig sind sich alle Drei, dass die Gesellschaft im Allgemeinen und die Wirtschaft im Speziellen ein anderes Verständnis davon braucht, wie Generationen zusammenarbeiten. Arbeit verändert sich immer schneller und immer grundlegender. Training und Qualifizierung müssen eine immer größere Rolle spielen, um diesen sich ständig ändernden Anforderungen gerecht werden zu können.

Das vollständige Interview finden Sie hier.

 

Sabine KönigAutorin dieses Beitrages ist Sabine König. Die Dipl.-Ing. ist Referentin Arbeitswissenschaften im Arbeitgeberverband HessenChemie und berät Unternehmen zu den Themen flexible Arbeitszeitgestaltung, Arbeitsgestaltung, Arbeitsbewertung sowie. Betriebs- und Arbeitsorganisation.

Veröffentlicht in Demografie, Lebenslanges Lernen
Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*