Arbeit flexibel gestalten mit Doodle

Viel wurde in den letzten Monaten über Industrie 4.0 geredet und geschrieben, nicht zuletzt auch in unserem Blog. Über Herausforderungen durch zunehmende Intensität des Wettbewerbs, zunehmende Produktkomplexität, kleine Losgrößen – steigende Volatilität eben. Naja, werden jetzt einige sagen, damit haben wir uns in den letzten Jahren auch schon beschäftigen müssen. Richtig, aber unter anderen Voraussetzungen und – ich glaube das ist ein nicht zu unterschätzender Aspekt – mit einer anderen Beteiligung der Mitarbeiter. Weiterlesen


Von autonomen Taxis und anderen Utopien

New York im Jahr 2030: 20% mehr Einwohner als im Jahr 2014, trotzdem gibt es weniger Autos, weniger Verkehrstote und weniger Staus. Über digitale Medien angeforderte autonome Taxis fahren nur die Wege, die nötig sind, um einen Passagier aufzunehmen und ihn zum Ziel zu bringen. Danach fahren sie direkt zum nächsten Kunden oder steuern das nächstgelegene Parkhaus an, wo sie auf einen neuen Auftrag warten. Das bedeutet minimale Verkehrsbelastung und maximale Effizienz. Unrealistische Utopie? Oder logische Folge interdisziplinärer Studien und Arbeiten wie Audis „Urban Future Initiative“? Weiterlesen


Arbeiten im digitalen Wandel

Die Technik bietet den Menschen immer neue Informationsquellen und veränderte Produktionsprozesse. Aber führt die Digitalisierung auch zu größerer individueller Freiheit und zu neuen Arbeitsplätzen? Weiterlesen


Deutsche sehen sich als Weltmeister

Die deutsche Wirtschaft gibt sich in Sachen Industrie 4.0 selbstbewusst. Wie der erstmals erhobene „Deutsche Industrie 4.0 Index“ zeigt, reklamieren die heimischen Unternehmen auf dem Weg zur „Smart Factory“ die globale Pole Position für Deutschland. Nur Japan und die USA entwickeln sich zumindest annähernd gleichwertig – so das Urteil der deutschen Firmen. China ist aus ihrer Sicht einigen Industrienationen schon dicht auf den Fersen. Weiterlesen


Elterngeld Plus – Ein Plus für die Demografie?

Am 4. Juni hat das Bundeskabinett das sogenannte Elterngeld Plus beschlossen. Der Gesetzesentwurf sieht eine grundsätzliche Überarbeitung des Elterngeldes und der Elternzeit vor. Ziel der Koalitionäre ist es, den frühen Einstieg nach der Geburt eines Kindes, in Teilzeit, attraktiver zu gestalten. Arbeitet ein Elternteil während der Elternzeit in Teilzeit, so soll sich die Bezugsdauer des Elterngeldes für jeden „Teilzeitmonat“ verdoppeln. Auf diese Weise verdoppelt sich die maximale Bezugsdauer eines Elternteils von derzeit 12 auf 24 Monate. Weiterlesen


Ein Dinosaurier im Zeitalter der ständigen Veränderung

Unsere Gesellschaft wird immer älter und wandelt sich immer schneller. Lebenslanges Lernen ist ein Muss, um mit diesen Veränderungen Schritt halten zu können. Dies ist an sich keine neue Erkenntnis, wird allerorts hinreichend diskutiert und ist in wissenschaftlichen und sonstigen Studien belegt. Im Umkehrschluss könnte man die etwas provokante Feststellung ableiten, dass Dinosaurier  wahrscheinlich überlebt hätten, wenn sie sich schon mit Change ausgekannt hätten. Immer mit der Zeit Schritt zu halten ist allerdings nicht ganz einfach, vor allem, wenn im Alter eine gewisse Zufriedenheit mit dem schon Erreichten eingesetzt hat. Weiterlesen


Eine Brücke der Generationen

Der produktive Umgang mit Wissen ist in deutschen Unternehmen unterentwickelt. Das geht aus einer Umfrage von Haufe unter 300 Geschäftsführern und leitenden Mitarbeitern hervor. Hauptursachen für den mangelhaften Zugang zu Wissen (oder auch Wissensplattformen) sind demnach neben intransparenten Ablagesystemen und beschwerlichen Suchfunktionen vor allem die mangelnde Bereitschaft, Wissen mit Kollegen zu teilen. Weiterlesen


Zweite Karrieren und multiple Jobs – Interview zur Zukunft der Arbeit

Iältere Frau an Notebook (fotalia)mmer mehr Menschen verbringen in den Industrienationen 20 bis 30 Jahre Ihres Lebens im Ruhestand. Wie wirkt sich das auf die zukünftige Arbeitswelt aus? Ihre Gedanken zu dieser Fragestellung tauschten Christian Werner, Head of Strategic Workforce Planning bei der Allianz SE, Yves Barou, Vorstandsvorsitzender des führenden französischen Unternehmens für Erwachsenenbildung AFPA sowie Richard Fiesta, Direktor bei der Allianz amerikanischer Ruheständler im Interview mit dem Magazin Project M, einem internationalen Wissens- und Zukunftsmagazin aus. Weiterlesen


Was tun gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Europa?

Europa-Dialog_HessenChemie_smallDiesen Montag führten wir vom Arbeitgeberverband HessenChemie zum achten Mal den „Europa-Dialog“ durch, und doch war es eine Premiere. Denn erstmals war die Veranstaltung öffentlich und erstmals waren hauptsächlich junge Menschen eingeladen, denn die standen an dem Tag im Mittelpunkt. Das Thema: Jugendarbeitslosigkeit in Europa. Und sie kamen zahlreich nach Wiesbaden: Schüler, Auszubildende und junge Arbeitnehmer stellten die große Mehrheit der rund 100 Besucher dar. Weiterlesen


Die Arbeitswelt von morgen – Trends, Hype und Realität

titelbild_wigspr1Arbeitsleben 3.0 oder doch schon Arbeitsleben 4.0 (in Anlehnung an die 4. industrielle Revolution) – ab wann ist morgen, was versteht man darunter und vor allem, was hat das für Auswirkungen auf unsere heutigen Entscheidungen? Diese Frage diskutierten auf den diesjährigen Wiesbadener Gesprächen zur Sozialpolitik des AGV HessenChemie Experten aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Weiterlesen